Home >> Wissen >> Thin Content – Mehrwert schaffen durch AI SEO (+ Auswirkungen von Google SGE)

Thin Content – Mehrwert schaffen durch AI SEO (+ Auswirkungen von Google SGE)

Autor: Michael

Update: 30. November 2023

Thin Content, oder zu Deutsch "dünner Inhalt", ist ein Begriff, der in der SEO-Welt für Inhalte verwendet wird, die wenig bis keinen Mehrwert für die Nutzer bieten.

Google selbst sieht dünne Inhalte kritisch, denn seit dem Panda-Update ist klar: Qualität steht über Quantität. Seiten mit wenig Inhalt, der nicht informativ oder hilfreich ist, werden von Google nicht bevorzugt und können das Ranking deiner Website beeinträchtigen.

Thin Content umfasst verschiedene Arten von Inhalten mit geringem Mehrwert:

  • Automatisch generierte Texte ohne einzigartigen Inhalt
  • Dünne Affiliate-Seiten, die nur Produkte bewerben
  • Kopierte Inhalte von anderen Websites
  • Doorway Pages ohne eigenen Inhalt
  • Seiten ohne Text oder mit irrelevanten Inhalten

Seit dem Panda-Update 2011 legt Google großen Wert auf hochwertige Inhalte. Websites mit Thin Content werden abgestraft – selbst wenn es sich nur um einzelne Seiten handelt.

Thin Content führt häufig dazu, dass eine URL nicht von Google indiziert wird. In der Search Console werden solche Seiten als "Soft 404" gekennzeichnet. Um Ranking-Verluste zu vermeiden, sollten Seiten mit Thin Content verbessert oder entfernt werden.

Warum ist die Vermeidung von Thin Content entscheidend für SEO?

Hochwertige, nutzerorientierte Inhalte sind ein zentraler Ranking-Faktor bei Google. Mit dem Panda-Update wurden die Qualitätsrichtlinien weiter verschärft:

  • Websites mit wertvollen, einzigartigen Inhalten werden belohnt.
  • Thin Content führt zu Ranking-Verlusten und manuellen Strafen.

Anstatt Linkbuilding sollte die Content-Erstellung im Fokus stehen. Nutzer wollen Inhalte, die ihren Interessen entsprechen und einen Mehrwert bieten.

Indem SEOs Thin Content vermeiden und stattdessen hochwertige Inhalte erstellen, können sie:

  • Das Ranking ihrer Website langfristig verbessern
  • Mehr organischen Traffic generieren
  • Die Verweildauer der Nutzer erhöhen
  • Die Konversionsrate steigern

Kurzum: Hochwertiger Content ist ein Schlüsselfaktor für nachhaltigen SEO-Erfolg.

AI-SEO: So unterstützt KI bei der Content-Optimierung

KI-Tools wie ChatGPT können SEO-Experten auf vielfältige Weise bei der Content-Erstellung unterstützen:

1. Identifikation von Thin Content

Mit KI-Textanalysen lassen sich Seiten mit geringem Mehrwert schnell identifizieren. Die Tools prüfen Faktoren wie:

  • Textlänge und -dichte
  • Einzigartigkeit der Inhalte
  • Relevanz für die Zielgruppe
  • Qualität der Recherche

2. Content-Ideen und -Optimierung

Anhand von Keywords, Zielgruppeninteressen und Themenvorgaben kann KI umfangreiche Content-Ideen liefern. Die Textvorschläge lassen sich als Basis für neue Artikel nutzen.

Zudem kann man bestehenden Content von KI überprüfen und optimieren lassen. So entstehen strukturierte, zielgruppenorientierte Texte.

3. Automatisierte Formatierung

KI hilft auch bei der zeitaufwändigen Formatierung von Content nach SEO-Best-Practices:

  • Optimale interne Verlinkung
  • Strukturierung mit Zwischenüberschriften
  • Hervorhebung relevanter Keywords
  • Umformulierung von Sätzen

4. Schnellere Content-Erstellung

Insgesamt beschleunigt der KI-Einsatz die Recherche, das Verfassen von Textentwürfen sowie die Optimierung bestehender Inhalte enorm.

SEOs können ihre Content-Strategie effizienter umsetzen und mehr Ressourcen in die Distribution der Inhalte investieren.

Schritte zur Optimierung von Thin Content mit KI

So kannst du als SEO KI nutzen, um Thin Content auf deiner Website zu optimieren:

1. Analysiere deine Seiten auf Thin Content. Lade deine Seiten in ein KI-Tool wie hoch und lass den Inhalt analysieren. Die KI identifiziert Seiten mit geringem Mehrwert.

2. Erstelle Optimierungs-Vorschläge mit KI. Gib die URLs der betroffenen Seiten in ChatGPT ein. Die KI liefert konkrete Vorschläge, wie du den Content verbessern kannst.

3. Verfasse neue Texte mithilfe von KI. Lass dir von KI-Tools Content-Ideen und Textvorschläge zu deinen Themen geben. Passe diese an und optimiere sie für deine Zielgruppe.

4. Formatiere und optimiere bestehenden Content. Mit KI kannst du auch bestehende Texte schnell formatieren und optimieren. So erfüllen sie SEO-Standards.

5. Automatisiere Prozesse wie interne Verlinkung. AI-SEO-Tools können basierend auf deinen Vorgaben automatisch interne Links in deinen Texten platzieren.

Hat die Einführung von Google Search Generative Experience (Google SGE) potenziell Einfluss auf Thin Content?

Die Einführung von Google SGE könnte in der Tat erhebliche Auswirkungen auf die Bewertung von sogenanntem Thin Content, also inhaltlich dünnen oder minderwertigen Inhalten, haben. Als SEO-Experte ist es wichtig, dass du die folgenden Punkte berücksichtigst:

1. Höhere Standards für Inhaltsqualität: Die Einführung von SGE legt die Messlatte für die Qualität von Inhalten höher. Das heißt, dass du dich auf die Erstellung von umfangreichen, qualitativ hochwertigen und informativen Inhalten konzentrieren solltest.

2. Bedeutung von relevantem und tiefgehendem Content: Inhalte, die nur wenig Mehrwert bieten oder die Nutzerintention nicht vollständig erfüllen, könnten durch SGE benachteiligt werden. Konzentriere dich daher auf die Erstellung von Inhalten, die sowohl relevant als auch tiefgehend sind.

3. Fokus auf Nutzererfahrung: Inhalte, die eine gute Nutzererfahrung bieten, werden wahrscheinlich bevorzugt. Stelle sicher, dass deine Inhalte nicht nur informativ, sondern auch benutzerfreundlich sind.

Für dich als SEO-Experte bedeutet das: Es ist wichtiger denn je, sich von Thin Content fernzuhalten und sich stattdessen auf die Erstellung von qualitativ hochwertigem, nützlichem und nutzerorientiertem Content zu konzentrieren.

Mit der Einführung von Google SGE könnten diese Aspekte noch stärker ins Gewicht fallen. Setze also auf Qualität und Relevanz in deinen Inhalten.

Fazit

In einer Welt, in der Google SGE und KI-gestützte SEO immer wichtiger werden, ist es unerlässlich, Thin Content zu überwinden und echten Mehrwert zu schaffen. Hier die wichtigsten Aspekte:

1. Vermeidung von Thin Content: In der Ära von Google SGE ist es wichtiger denn je, Inhalte zu vermeiden, die keinen Mehrwert bieten. Konzentriere dich darauf, Texte zu erstellen, die umfassend, informativ und für deine Zielgruppe relevant sind.

2. Nutzung von KI zur Optimierung: KI-Tools wie ChatGPT können dich effektiv dabei unterstützen, hochwertige Inhalte zu erstellen und vorhandene Texte zu optimieren. Sie helfen dir, sowohl die Qualität als auch die Relevanz deiner Inhalte zu steigern.

3. Verbesserung der User Experience: In der Welt von Google SGE zählt die Nutzererfahrung mehr denn je. Achte darauf, dass deine Inhalte nicht nur informativ, sondern auch benutzerfreundlich und ansprechend gestaltet sind.

4. Fokus auf Qualität und Relevanz: Hochwertige, relevante Inhalte sind der Schlüssel zum Erfolg. Nutze KI, um sicherzustellen, dass deine Inhalte diese Kriterien erfüllen und sowohl die Nutzer als auch die Suchmaschinen zufriedenstellen.

5. Strategische Content-Planung: Planung ist alles. Nutze KI, um deine Content-Strategie gezielt zu entwickeln und umzusetzen. So kannst du sicherstellen, dass deine Inhalte die richtigen Themen abdecken und bei deiner Zielgruppe Anklang finden.

Als Fazit lässt sich sagen: In der Welt von AI SEO und Google SGE ist die Vermeidung von Thin Content und die Schaffung von Mehrwert entscheidend für den Erfolg deiner SEO-Strategie.

Nutze die Möglichkeiten, die KI dir bietet, um deine Inhalte zu verbessern und deinem Publikum echten Mehrwert zu bieten.

Exklusiv für dich: Dein kostenloser Zugang zum "AI-Kompass" Newsletter

Bleibe immer einen Schritt voraus! Entdecke wöchentlich in nur 5 Minuten die besten AI-Insights